<script language="javascript" type="text/javascript"> <!-- noframes=true; //--> </script>
Daidalos-Kolloquium München
  Aktuelles Veranstaltungen  Idee & Team Links & Kontakt Impressionen  
Unser Programm
[zurück zur Übersicht]
Prof. Martin Zimmermann
Martin Zimmermann studierte Geschichte und Germanistik an der Christian-Albrechts-UniversitĂ€t zu Kiel, wo er 1987 das Erste Staatsexamen absolvierte. 1990 erfolgte die Promotion in Alter Geschichte an der UniversitĂ€t TĂŒbingen, anschließend wurde er dort bis 1997 wissenschaftlicher Assistent am Lehrstuhl von Frank Kolb, 1997 wurde er ebendort habilitiert. Von 1997 bis 2002 war Zimmermann Akademischer Rat in TĂŒbingen. Seit 2002 ist er ordentlicher Professor fĂŒr Alte Geschichte an der UniversitĂ€t MĂŒnchen. Seit 2006 ist er Koordinator des Schwerpunktprogramms 1209 „Die hellenistische Polis als Lebensform“ der DFG. Zimmermann ist Sprecher des Graduiertenkollegs „Formen von Prestige in den Kulturen des Altertums“. Er ist Ordentliches Mitglied des Deutschen ArchĂ€ologischen Instituts (DAI), Mitglied der Kommission fĂŒr Alte Geschichte und Epigraphik des DAI und des Wissenschaftlichen Beirats der Gerda Henkel Stiftung. Seit 2013 ist er Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften. Forschungsschwerpunkt von Prof. Zimmermann ist die historische Landeskunde Kleinasiens.
Mit dem römischen Kaiser Augustus verbindet man in der Regel
eine BlĂŒte der Stadt Rom und eine strahlende Friedenszeit. Die AnfĂ€nge
des Kaisers in der römischen BĂŒrgerkriegszeit waren aber sehr
gewalttĂ€tig und brutal. Daher mußte er im ersten Jahrzehnt seiner
Regierung die öffentliche Erinnerung an die BĂŒrgerkriege in neue Bahnen
lenken, um von seiner unrĂŒhmlichen Rolle abzulenken. Das dabei gewĂ€hlte
Vorgehen soll in dem Vortrag nachgezeichnet werden. Es eröffnet
interessante Einblicke in politische Taktik der Zeit, verdeutlicht aber
auch, dass eine VerstĂ€ndigung ĂŒber Vergessen und adĂ€quate Formen der
Erinnerung notwendig ist, wenn eine durch Krieg traumatisierte
Gesellschaft wieder zu einer Gemeinschaft werden soll.
Mittwoch, 17. Juni 2015, 19:30 Uhr
LMU HauptgebÀude - Raum M018
       daidalos-kolloquium.de - Oktober 2017