Daidalos-Kolloquium München
Unser Programm
[zurück zur Übersicht]
Prof. Dr Christian Walter
Prof. Walter ist seit 2011 Inhaber des Lehrstuhls fĂŒr Öffentliches Recht und Völkerrecht der LMU. Er war jahrelang wissenschaftlicher Referent am Max-Planck-Institut fĂŒr auslĂ€ndisches öffentliches Recht und Völkerrecht, sowie wissenschaftlicher Mitarbeiter am Bundesverfassungsgericht.
Zum Vortrag: Der Sicherheitsaspekt prĂ€gt die gegenwĂ€rtige Diskussion um rechtliche Regeln fĂŒr das Internet: BĂŒrger sorgen sich um den Schutz persönlicher Daten, Strafverfolgungsbehörden mĂŒssen sich auf neue Formen der KriminalitĂ€t einstellen und in der klassischen zwischenstaatlichen Sicherheitspolitik ist der „Cyberwar“ zum großen Thema geworden. Was bedeuten diese Entwicklungen fĂŒr klassische Ansatzpunkte des Völkerrechts wie die GrundsĂ€tze der SouverĂ€nitĂ€t und vor allem der TerritorialitĂ€t der AusĂŒbung von staatlicher Hoheitsgewalt? In dem Vortrag sollen neben den Aspekten der Cyberwarfare vor allem auch allgemeine Fragen von grenzĂŒberschreitenden polizeilichen Ermittlungsmaßnahmen ĂŒber das Internet und des Datenschutzes behandelt werden. Es zeigt sich, dass das staatenzentrierte Völkerrecht hierbei in vielen Bereichen sachgerechte Lösungen anbieten kann. Probleme gibt es vor allem bei der grenzĂŒberschreitenden polizeilichen ErmittlungstĂ€tigkeit.
Montag, 6. Juni 2016, 19:30 Uhr
LMU HauptgebÀude, Raum M018
daidalos-kolloquium.de - 26.04.2018